Springe zum Inhalt

Konsent-Moderation (Soziokratie)

Wirkungsvoll Besprechungen moderieren und Entscheidungen finden, die von allen getragen werden.

Konsent heißt: Keiner hat einen schwerwiegenden Einwand im Hinblick auf das
gemeinsame Ziel. Besprechungen sind nötig, um das Miteinander in Organisationen gut zu gestalten.

Die Konsent-Moderation aus der Soziokratie fördert effiziente Entscheidungen, die von allen getragen werden:

  • Jeder kommt zu Wort, es wird sehr viel hintereinander geredet, es gibt wenig Diskussionen.
  • Der Moderator wird gewählt und ist nicht die Führungskraft. So werden die Mitarbeiter ermutigt auch ihre Position auszudrücken.
  • Zwei klare Ablauf-Formate fördern ein zügiges Vorwärtskommen in Richtung Konsent-Entscheidung.
  • Vielfältige Möglichkeiten zur Einwand-Behebung unterstützen die Integration
    der schwerwiegenden Einwände.

Kurzziele: Im Seminar lernen Sie die Konsent-Moderation anhand eines WG-Spiels kennen und üben sie mehrfach. Dadurch wird das Format immer vertrauter und leichter in die eigene Praxis anwendbar. Zusätzlich erhalten Sie einen Einblick in die Soziokratie als Organisationsmodell.

Zielgruppe: Führungskräfte, Teamleiter, Unternehmer, Projektleiter, Berater

Termine:
Dienstag, 13. März 2018, 09.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch, 14. März 2018, 09.00 – 17.00 Uhr

Preise: (inkl. MwSt.)

Workshop Konsent-Moderation - Flyer

Anmeldung + Überweisung Ermäßigt Privat-Zahler Non-Profit-
Organ.
Profit-Organ.
bis zum 31. Jänner 2018 250 Euro 290 Euro 390 Euro 490 Euro
ab dem 01. Februar 2018 290 Euro 390 Euro 490 Euro 590 Euro

Ermäßigigungen auf Anfrage bei chrisruether@gmail.com

Seminarleitung:
Christian Rüther

Anmeldung:  Per Email per Kontaktformular oder an akademie@sinnbiose.de

Mit Angabe des Seminartitels und –datums, Ihrer Rechnungsanschrift,
Telefonnummer und Emailadresse.

Ort: SinnBIOse Netzwerk GmbH